Besuch im Atelier Kälberer in Glatt

Veröffentlicht am 05.10.2022 in Aktuelles
Neu und sachlich statt romantisch!
 
SPD- Ortsverein zu Gast im Atelier Paul Kälberer
 

Seit 1926 lebten Gesa und Paul Kälberer im romantischen Glatttal. Und Kälberer hat es immer wieder gemalt, seine Menschen, seine Landschaften. Aber in seinem eigenen Stil. Er verließ die ausgetretenen Pfade der Bildenden Kunst, entwickelte stattdessen seine "Neue Sachlichkeit", für die er so berühmt ist. Seit 2008 bewahrt die Kunststiftung Paul Kälberer sein künstlerisches Erbe in Ausstellungen, die ihn in immer neuen Zusammenhängen zeigen, kann die Stiftung doch nicht nur auf Bilder sondern auf Hunderte von Steindrucken, Radierungen und Zeichnungen zurückgreifen. Christine Dietz, Verfasserin zahlreicher Veröffentlichungen über ihren Vater, wird uns am 19. Oktober ab 16:30 Uhr durch die gegenwärtige Ausstellung "Wahlheimat Glatt" führen. Sie wird auch die Frage nach Herkunft und Zielen der "Neuen Sachlichkeit" beantworten. Eintritt und Führung sind frei, weitere Besucher:innen herzlich willkommen. 

Achtung: Die Parkmöglichkeiten am Atelier sind sehr beschränkt, es empfiehlt sich, die öffentlichen Parkplätze zu benutzen und zu Fuß zum Atelier hochzusteigen.
 

Suchen

Counter

Besucher:114579
Heute:3
Online:1